Startseite
Startseite » Reiseübersicht » Radreise Dolomiten - Triest, Drau und Alpe Adria Radweg

Österreich, Kärnten, Slowenien, Italien, Friaul-Julisch, Venetien: Radreisen - Von den Dolomiten bis Triest

Erobern Sie drei Länder in einer Woche auf zwei Rädern. Italien, Österreich und Slowenien präsentieren sich auf der Fahrradreise von ihrer schönsten Seite. Hier wechseln sich einzigartige Bergketten, unentdeckte Naturlandschaften, kristallklare Seen, sanfte Weinhügel und ausgewählte Etappenorte ab. Ausgehend von den nordöstlichen Dolomiten führt der erste Teil der Radreise entlang des Flusses Drau durch das gleichnamige Tal und dann weiter durch das Gailtal auf gemütlichen Radwegen durch Österreich. Nach einem kurzen Abstecher in die italienische Grenzstadt Tarvis radeln Sie weiter an den märchenhaften Bleder See und verweilen zu Füßen der Julischen Alpen. Nach einem Transfer auf die Südseite der Alpen kehren Sie zurück nach Italien in die bekannte Weingegend des Collio. Anschließend erwartet Sie ein spektakulärer Abschluss der Radreise an der Adria. Am letzten Tag radeln Sie am Meer entlang in die ehemalige Habsburger Hafenstadt Triest.

Radreisen Dreiländertour - vom Hochpustertal bis Triest, p.P. im DZ inkl. FR ab 749.00

Reise Nr. 74543

Radreise von Niederdorf / Toblach nach Triest, Dreiländertour- 2 Varianten!Radreise Dolomiten - Triest 3-Länder-Tour - Karte

Radreisen von den Dolomiten zur Adria 8 Tage, 7 Nächte, ca. 315 - 360 Rad-km

Erobern Sie drei Länder in einer Woche auf zwei Rädern. Italien, Österreich und Slowenien präsentieren sich von ihrer schönsten Seite. Hier wechseln sich einzigartige Bergketten, unentdeckte Naturlandschaften, kristallklare Seen, sanfte Weinhügel und ausgewählte Etappenorte ab. und bilden die ideale Kulisse für einen angenehmen Radurlaub.
Ausgehend von den nordöstlichen Dolomiten führt der erste Teil der Strecke entlang des Flusses Drau durch das gleichnamige Tal und dann weiter durch das Gailtal auf gemütlichen Radwegen durch Österreich. Nach einem kurzen Abstecher in die italienische Grenzstadt Tarvis radeln Sie weiter nach Slowenien. Am märchenhaften Bleder See verweilen Sie zu Füßen der Julischen Alpen. Nach einem Transfer auf die Südseite der Alpen kehren Sie zurück nach Italien in die Region Friaul-Julisch Venetien und in die bekannte Weingegend des Collio. Die ehemalige Hauptstadt der Langobarden, Cividale del Friuli, ist einen ausgedehnten Bummel wert. Anschließend erwartet Sie ein spektakulärer Abschluss der Radreise an der Adria. Am letzten Tag radeln Sie am Meer entlang in die ehemalige Habsburger Hafenstadt Triest.

Reiseverlauf Radreise von Dolomiten bis Triest an der Adria Variante 1!

1. Tag: Hochpustertal (Niederdorf / Toblach)

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal in Südtirol. Kostenloser unbewachter öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

2. Tag: Hochpustertal – Oberdrauburg / Kötschach-Mauthen (ca. 70 - 75 km)

Von der Wasserscheide der Flüsse Drau und Rienz am Toblacher Sattel geht es stets leicht abwärts der Drau entlang. Über die italienisch-österreichische Grenze verlassen Sie Südtirol und gelangen nach Lienz in Osttirol, wobei die beeindruckende Bergkulisse der Dolomiten Ihren Weg säumt.

3. Tag: Oberdrauburg / Kötschach-Mauthen – Feistritz an der Gail (Transfer auf den Gailbergpass + ca. 65 km)

Nach einem kurzen Transfer im Minibus auf den Gailbergpass (ca. 7 km/350 Hm) erwartet Sie eine Abfahrt nach Kötschach-Mauthen. Auf dem Gailtalradweg zu Füßen des Karnischen Kammes radeln Sie gemütlich vorbei an Hermagor. Bevor Sie Ihr Etappenziel Feistritz an der Gail erreichen, lädt der Pressegger See alle Genießer zu einer erholsamen Pause ein.

4. Tag: Feistritz an der Gail – Bled (ca. 55 - 65 km)

Sie machen sich auf den Weg zur italienischen Staatsgrenze und fahren weiter auf dem Radweg. Bald schon verlassen Sie Italien wieder und gelangen nach Slowenien. Vorbei am bekannten Skigebiet von Kranjska Gora führt der Radweg durch eine wunderschöne und weitaus unberührte Naturlandschaft Sloweniens. Hier gibt es auch eine Möglichkeit, die Strecke mit dem Zug um ca. 10 km und einige Höhenmeter zu verkürzen. Den Abend verbringen Sie am romantischen See von Bled. Anstelle der nächsten Etappe besteht auch die Möglichkeit zwei Nächte in Bled zu übernachten. Programm auf der nächsten Seite.

Streckencharakter Renn-Radreisen Dolomiten - Adria
Radreise auf Straßen abseits von starkem Autoverkehr (außer in der Hauptsaison Juli/August).

5. Tag: Bled – Cividale del Friuli (Zugfahrt + ca. 50 km)

Nach dem Transfer mit der Bahn, der Ihnen den Aufstieg zum Pass erspart, erreichen Sie das Socatal, das vor allem bei Kanufahrern und Abenteuersportlern beliebt ist. In Kobarid erhalten Sie einen geschichtlichen Rückblick auf die entscheidenden Kämpfe des Ersten Weltkrieges, die hier zu einer Vorentscheidung führten. Anschließend kommen vor allem die Liebhaber der guten Küche und des Weines voll auf ihre Kosten. Zum Tagesausklang lädt die geschichtsträchtige Stadt Cividale del Friuli zu einem Rundgang ein. Nicht nur die Teufelsbrücke ist einen Besuch wert, denn zahlreiche Kulturen, wie jene der Goten, Langobarden und Franken, haben diese Stadt geprägt.

6. Tag: Cividale del Friuli - Gradisca d’Isonzo (ca. 35 km – längere Variante über Udine ca. 65 km)

Auf der Radtour durch den Collio Goriziano, Zentrum des Friulaner Weinbaugebiets, laden zahlreiche Weinkeller zur Einkehr und zu einer Verkostung erstklassiger Weine ein. Nachdem Sie einige kleinere Hügel hinter sich gelassen haben, erreichen Sie Gradisca d‘Isonzo, wo Sie den Tag ausklingen lassen. Ambitionierten Radlern empfehlen wir eine etwas längere Variante über Udine. Diese wohl wichtigste Stadt der historischen Region Friaul ist eine ausgiebige Erkundung wert.

7. Tag: Gradisca d’Isonzo – Triest (ca. 40 km)

Von weitem schon streift Ihnen eine sanfte Meeresbrise über das Gesicht und kündigt die Nähe zur Adria an. Das Hinterland wird vom Karst durchzogen, eine Felsregion aus weißen, zerklüfteten Kalkfelsen mit zahlreichen Höhlen, die der Landschaft ein bizarres Aussehen verleihen. Dort, wo die Karsthochebene in das tiefblaue Wasser eintaucht, und die weißen Steilhänge senkrecht über dem Meer gen Himmel ragen, folgen Sie dem Weg zum Adriatischen Meer und die Schlösser Duino und Miramare laden zu einem letzten Besuch ein. Über dem Golf von Triest erhebt sich die gleichnamige Stadt, einst Hafenmetropole des Habsburger Reiches, wo Sie den heutigen Abend verbringen.

8. Tag: Triest

Individuelle Abreise aus Triest oder Möglichkeit zur Verlängerung.

Reiseverlauf Radreise von Dolomiten bis Triest an der Adria Variante 2 - 1 Tag Pause in Bled!

1. Tag: Hochpustertal (Niederdorf / Toblach)

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Kostenloser unbewachter öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

2. Tag: Hochpustertal – Oberdrauburg / Kötschach-Mauthen (ca. 70 - 75 km)

Von der Wasserscheide der Flüsse Drau und Rienz am Toblacher Sattel geht es stets leicht abwärts der Drau entlang. Über die italienisch-österreichische Grenze verlassen Sie Südtirol und gelangen nach Lienz in Osttirol, wobei die beeindruckende Bergkulisse der Dolomiten Ihren Weg säumt.

3. Tag: Oberdrauburg / Kötschach-Mauthen – Feistritz an der Gail (Transfer auf den Gailbergpass + ca. 65 km)

Nach einem kurzen Transfer im Minibus auf den Gailbergpass (ca. 7 km/350 Hm) erwartet Sie eine Abfahrt nach Kötschach-Mauthen. Auf dem Gailtalradweg zu Füßen des Karnischen Kammes radeln Sie gemütlich vorbei an Hermagor. Bevor Sie Ihr Etappenziel Feistritz an der Gail erreichen, lädt der Pressegger See alle Genießer zu einer erholsamen Pause ein.

4. Tag: Feistritz an der Gail – Bled (ca. 55 - 65 km)

Sie machen sich auf den Weg zur italienischen Staatsgrenze und fahren weiter auf dem Radweg. Bald schon verlassen Sie Italien wieder und gelangen nach Slowenien. Vorbei am bekannten Skigebiet von Kranjska Gora führt der Radweg durch eine wunderschöne und weitaus unberührte Naturlandschaft Sloweniens. Hier gibt es auch eine Möglichkeit, die Strecke mit dem Zug um ca. 10 km und einige Höhenmeter zu verkürzen. Den Abend verbringen Sie am romantischen See von Bled. Anstelle der nächsten Etappe besteht auch die Möglichkeit zwei Nächte in Bled zu übernachten. Programm auf der nächsten Seite.

5. Tag: Bled

Genießen Sie einen Ruhetag am Bleder See!

6. Tag: Bled - Gradisca d’Isonzo (Zugfahrt + ca. 40 km)

Nach dem Transfer mit der Bahn, der Ihnen den Aufstoieg zum Pass erspart, erreichen Sie das Socatal, das vor allem bei Kanufahrern und Abenteuersportlern beliebt ist. Der Fluss begleitet Sie auf der Reise in die geteilte Stadt Görz und durch die Weinlandschaft des Collio erreichen Sie Gradisca, wo Sie den Tag ausklingen lassen.

7. Tag: Gradisca d’Isonzo – Triest (ca. 40 km)

Von weitem schon streift Ihnen eine sanfte Meeresbrise über das Gesicht und kündigt die Nähe zur Adria an. Das Hinterland wird vom Karst durchzogen, eine Felsregion aus weißen, zerklüfteten Kalkfelsen mit zahlreichen Höhlen, die der Landschaft ein bizarres Aussehen verleihen. Dort, wo die Karsthochebene in das tiefblaue Wasser eintaucht, und die weißen Steilhänge senkrecht über dem Meer gen Himmel ragen, folgen Sie dem Weg zum Adriatischen Meer und die Schlösser Duino und Miramare laden zu einem letzten Besuch ein. Über dem Golf von Triest erhebt sich die gleichnamige Stadt, einst Hafenmetropole des Habsburger Reiches, wo Sie den heutigen Abend verbringen.

8. Tag: Triest

Individuelle Abreise aus Triest oder Möglichkeit zur Verlängerung.

weitere Fahrradreisen Alpe Adria Radweg

Radreise Salzburg bis Villach

Radreise Villach bis Grado

Radreise von Salzburg nach Gardo

Leistung Radreisen von Dolomiten bis Triest

  • Übernachtung in 3 und 4 Sterne Unterkünften (Landeskategorie)
  • Frühstückbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Videobriefing
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Transfer im Minibus von Oberdrauburg auf den Gailbergpass
  • Zugtransfer von Bled nach Most na Soci bzw. Kanal ob Soci (Variante 2 Nächte in Bled)
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer (Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Navigations-App,
  • Service-Hotline 

Termine 2024:
Anreisetermine: vom 11.05. bis 28.09. jeden Mittwoch, Freitag und SamstagSperrtermine: 10.08. - 18.08.2024

Preise 2024 Radreise von den Dolomiten bis Triest, 8 Tage, 7 Nächte

Übernachtung, Frühstück, 
Preis pro Person in Euro
Doppelzimmer Einzelzimmer
11.05. und 28.09.2024 769,- 968,-
12.05. bis 24.05. 814,- 1013,-
25.05. bis 14.09. 899,- 1098,-
15.09. bis 27.09. 814,- 1013,-
Leihrad
99,- 99,-
Leih E-Bike
249,- 249,-
Radversicherung    
Leih E-Bike 45,- 45,-
Leihrad 19,- 19,-
Zusatznächte    
Toblach Saison 1+2 89,- 118,-
Toblach Saison 3 95,- 124,-
Triest 89,- 128,-

Ausgewählte Gasthöfe und Hotels der 3*** und 4**** Kategorie.

Zusatznächte

Zusatznächte im Verlauf der Radtour nur zusammen mit der Tourenbuchung auf Anfrage möglich.

Radlerbonus bis 28.02. -  25,- € pro Person

nicht inklusive

  • Anreise zum Startpunkt der Fahrradreise
  • Rückfahrt am Ende der Fahrradreise
  • Getränke, Kurtaxe und alle Extras
  • Mittagessen, Abendessen
  • Nicht genannte Eintritte
  • Radverleih und Reiseversicherung
  • Alles nicht ausdrücklich unter dem Punkt „Inkludierte Leistungen“ genannte

Anreise, Parken, Abreise

  • Mit dem Auto: über die Brennerautobahn (A22) nach Brixen – Ausfahrt Franzensfeste, Pustertal - durch das Pustertal (Staatsstraße SS49) nach Niederdorf oder Toblach, je nach Anreisehotel oder über die Felbertauernstraße nach Lienz in Osttirol und weiter nach Italien in das Hochpustertal (Niederdorf bzw. Toblach, je nach Anreisehotel).
  • Mit der Eisenbahn: nach Innsbruck über den Brenner nach Franzensfeste. Von hier in das Hochpustertal (Bahnhof Niederdorf oder Toblach, je nach Ausgangshotel).
  • Mit dem Flugzeug: Low Cost Flüge zum Flughafen Treviso oder Venedig Marco Polo oder Ronchi dei Legionari (Triest) oder Innsbruck. Auf Anfrage organisieren wir Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Tour.
  • Kostenloser unbewachter Parkplatz auf einem nahegelegenen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Radreise.
  • Jeden Samstag Transfer mit dem Shuttlebus von Triest in das Hochpustertal (Toblach/Niederdorf) zum Preis von 96,00 € pro Person + € 39,00 pro eigenes Rad (Reservierung und Zahlung bei Buchung erforderlich). Zusätzlich jeden Mittwoch vom 24/05/2023 bis 05/07/2023.
    Alternative: SAF – Autobus von Triest (Start täglich um ca. 06.40 Uhr) nach Innichen (keine Fahrradmitnahme möglich, Dauer ca. 5 Stunden).

Kurtaxe, Citytaxe oder Kulturabgabe

Nicht im Reisepreis enthaltene Kurtaxe, Citytaxe oder Kulturabgabe - zahlbar vor Ort

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Anbieterkennzeichnung: FunActive TOURS GmbH, Bahnhofstr. 3, I-39034 Toblach (BZ), +39-474-771210, office@funactive.info

Termine

Radreisen von Niederdorf / Toblach nach Triest, Anreise MITTWOCH, FREITAG und SAMSTAG

Preis p.P. im DZ mit Frühstück, Leistungen lt. Ausschreibung

12.05.2024Sonntag, 12. Mai 2024 - Freitag, 24. Mai 2024
div. Termine

814.00 EUR

 

Preis p.P. im DZ mit Frühstück, Leistungen lt. Ausschreibung

25.05.2024Samstag, 25. Mai 2024 - Samstag, 14. September 2024
div. Termine

899.00 EUR

 

Preis p.P. im DZ mit Frühstück, Leistungen lt. Ausschreibung

15.09.2024Sonntag, 15. September 2024 - Freitag, 27. September 2024
div. Termine

814.00 EUR

 

Preis p.P. im DZ mit Frühstück, Leistungen lt. Ausschreibung

28.09.2024Samstag, 28. September 2024 - Samstag, 5. Oktober 2024
8 Tage / 7 Nächte

769.00 EUR

 

Kontakt

Reisebüro Platzdasch
Inhaber: Andreas Weitz

Johann-Theodor-Roemhildt-Straße 6
36433 Bad Salzungen

Tel.: 03695 622073
Fax: 03695 63056
eMail: mail@reisebuero-platzdasch.de