Startseite
Startseite » Reiseübersicht » Radreisen Bamberg - Aschaffenburg, Main Radweg

Deutschland, Bayern, Franken, Main: Flotte Radreisen - von Bamberg nach Aschaffenburg

Lassen Sie sich vom Main zu einer besonders genussvollen flotten Radreise verführen. Folgen Sie dem Main-Radweg in flotter Fahrt bei Tagesetappen von 42-65 km. Da der Radweg meistens gut asphaltiert und flach verläuft, haben Sie ausreichend Zeit für all die vielen schönen Sehenswürdigkeiten. Lassen Sie sich faszinieren vom Weltkulturerbe Bamberg, das durch sein einzigartiges historisches Stadtbild beeindruckt und staunen Sie über die Residenz in Würzburg, die seit 1982 als UNESCO-Weltkulturerbe eingestuft ist! Sie radeln dabei durch das fränkische Weinland, das mit vielen kleinen sehenswerten Weinorten lockt. Abwechslungsreich ändert sich hinter Würzburg langsam die Landschaft und der charakteristische Weinbau weicht den Schatten spendenden Wäldern des Spessarts. Gemütliche Fachwerkstädtchen und stolze Burgen bereichern nun Ihre Radtour bis Aschaffenburg, dessen Sandsteinschloss Johannisburg einen krönenden Abschluss Ihrer Radreise bildet.

Flott geradelt von Bamberg nach Aschaffenburg, flotte Radreise Main Radweg - p. P. im DZ ab Euro 625.00

Reise Nr. 73515

Flotte Fahrradreisen von Bamberg nach Aschaffenburg auf Main Radwegsportliche Radreisen Mainradweg Bamberg - Aschaffenburg, Karte

Flotte Radreisen von Bamberg nach Aschaffenburg auf Main Radweg, 8 Tage, 7 Nächte, ca. 327 Rad-Kilometer

Lassen Sie sich vom Main zu einer besonders genussvollen Radreise verführen. Folgen Sie dem Main-Radweg in flotter Fahrt bei Tagesetappen von 42-65 km. Da der Radweg meistens gut asphaltiert und flach verläuft, haben Sie ausreichend Zeit für all die vielen schönen Sehenswürdigkeiten. Lassen Sie sich faszinieren vom Weltkulturerbe Bamberg, das durch sein einzigartiges historisches Stadtbild beeindruckt und staunen Sie über die Residenz in Würzburg, die seit 1982 als UNESCO-Weltkulturerbe eingestuft ist! Sie radeln dabei durch das fränkische Weinland, das mit vielen kleinen sehenswerten Weinorten lockt. Abwechslungsreich ändert sich hinter Würzburg langsam die Landschaft und der charakteristische Weinbau weicht den Schatten spendenden Wäldern des Spessarts. Gemütliche Fachwerkstädtchen und stolze Burgen bereichern nun Ihre Fahrradreise bis Aschaffenburg, dessen Sandsteinschloss Johannisburg einen krönenden Abschluss Ihrer Radreise bildet.

Verlauf Radreisen von Bamberg bis Aschaffenburg, Main Radweg, 8 Tage Fahrradreise

1. Tag: Anreise Bamberg

Individuelle Anreise nach Bamberg in Franken. Nach Ihrer Ankunft lädt Bambergs Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) zu einer Besichtigung ein. Besuchen Sie zunächst den Kaiserdom St. Peter und St. Georg und die Neue Residenz, bevor Sie in eines der vielen Bamberger Brauhäusern einkehren und den ersten Tag genüsslich ausklingen lassen.

Streckencharakter der Fahrradtour: leicht
Der durchgängig ausgeschilderte Radweg verläuft meist am Mainufer durch Bayern und Hessen und ist ohne nennenswerte Steigungen.

2. Tag: Bamberg - Schweinfurt 61 km

Radtour vorbei an der sehenswerten Wallfahrtskirche Maria Limbach auf dem asphaltierten Main-Radweg ohne viel Mühe fast von allein nach Haßfurt, das zu einer gemütlichen Pause einlädt. Jetzt beginnen die ersten Weinberge, denn Sie haben die Grenze zwischen Bier- und Weinfranken passiert. Am Mainufer führt die Radtour Sie geschwind bis Schweinfurt mitten im Herzen von Mainfranken. Bummeln Sie durch die Stadt und entdecken Sie Zeugnisse einer der ältesten Städte Bayerns. In Schweinfurt wandeln Sie einerseits auf den Spuren der alten Reichsstadt andererseits auf den Spuren von Industriepionieren.

3. Tag: Schweinfurt – Kitzingen 58 km

Vorbei an unzähligen Rebhängen radeln Sie über Fahr, der Stadt des Bocksbeutels, nach Volkach - berühmt durch seine hervorragenden Weine! Idyllisch liegt der Weinort Volkach in einer weiten Mainschleife. Legen Sie in der kleinen Altstadt eine Pause ein und testen Sie die Gastronomie- und Weinwelt. Anschließend radeln Sie am Mainkanal entlang bis Schwarzach, dessen Benediktinerabtei Münsterschwarzach schon von weitem sichtbar ist. Schnell ist nun auch das hübsche Städtchen Dettelbach erreicht. Dettelbach ist einer jener romantischen Orte, die Mainfranken so reizvoll machen. Staunen Sie über das spätgotische Rathaus aus der Zeit um 1500, über die rundum erhaltene Stadtmauer, über die beiden altersgebeugten Stadttore, über verwinkeltes Fachwerk und barocke Bauformen. Nur 10 Gehminuten von der Altstadt entfernt steht die Wallfahrtskirche "Maria im Sand", ein europaweit bekanntes Bauwerk der Spätgotik und Renaissance. Nach möglicher Besichtigung geht die Fahrradtour anschließend auf dem gut asphaltierte Main-Radweg bis Kitzingen mit seinem historischen Marktplatz und einen der ältesten Weinkeller Deutschlands.

4. Tag: Kitzingen – Karlstadt 65 km

Ein Bilderbuchtag: ein Weinort schöner als der andere! Über Ochsenfurt, Sommerhausen und Eibelstadt radeln Sie bis in die Residenzstadt Würzburg. Unternehmen Sie einen Stadtbummel und staunen Sie über den Marktplatz, das Rathaus und die alte Mainbrücke. Vielleicht haben Sie auch noch Zeit die alte Residenz (UNESCO-Weltkulturgut) zu besuchen, ein Hauptwerk des süddeutschen Barocks und eines der bedeutendsten Schlösser Europas. Erbaut wurde es 1720-1744 nach Plänen Balthasar Neumanns. Kurz hinter Würzburg wartet schon das nächste kulturelle Highlight: Veitshöchheim mit fürstbischöflicher Sommerresidenz und französischem Rokokogarten. Der Hofgarten gilt noch heute als einer der schönsten seiner Art in Deutschland. Über den flachen Main-Radweg radeln Sie anschließend geschwind nach Karlstadt mit seiner sehenswerten Innenstadt.

5. Tag: Karlstadt – Markheidenfeld 50 km

Die Drei-Flüsse-Stadt Gemünden am Zusammenfluss von Main, Saale und Sinn ist heute Ihr erstes kleines Zwischenziel der Radtour. Bummeln Sie durch die Gassen der alten Fischerstadt hinauf zur Ruine Scherenburg. Von hier oben genießen Sie einen phantastischen Ausblick auf das Maintal, den Spessart und die Rhön. Auf den nächsten Radkilometern rücken anschließend die bewaldeten Hügel rechts und links des Mains ganz eng aneinander. Durch den schmalen Talverlauf radeln Sie leicht und bequem bis Lohr, dem Tor zum Spessart. Bummeln Sie durch die kleine Fachwerk-Altstadt und besuchen Sie das Spessart Museum im Schloss, ehe Sie sich wieder auf die Räder schwingen. Vorbei an Rothenfels, dessen Burg das enge Tal bewacht, radeln Sie bis zu Ihrem Übernachtungsort Marktheidenfeld. Die reizvolle Altstadt mit historischen Fachwerkhäusern, romantischen Gässchen und hübschen Marktplatz mit Fischerbrunnen lockt zum abendlichen Spaziergang.

6. Tag: Marktheidenfeld – Miltenberg 58 km

Ganz eng am Ufer verläuft heute der Main-Radweg. Vorbei an Schloss Homburg radeln Sie nach Wertheim, das idyllisch an der Mündung der Tauber in den Main liegt. Als „schönsten Punkt auf der ganzen Reise“ würdigte einst Karl Baedeker die Stadt Wertheim im Jahr 1862 in seiner Beschreibung des Mains. Überragt von einer mächtigen Burgruine prägen reichverzierte Fachwerkhäuser noch heute das mittelalterliche Stadtbild. Bummeln Sie durch die Stadt und lassen Sie sich ein wenig verzaubern, ehe Sie wieder kräftig in die Pedale treten. So ist auch Miltenberg schnell erreicht, das sich mit seinen Fachwerkhäusern voller Stolz präsentiert! Die Altstadt schmiegt sich eng zwischen Main und Greinberg und bietet eine perfekte Kulisse für schaurige Geschichten und Legenden. Genießen Sie den herrlichen Marktplatz, der auch als "Schnatterloch" bezeichnet wird bei einem Stadtbummel. Besuchen Sie das Gasthaus zum Riesen in der Altstadt. Es wurde in der heutigen Form 1590 erbaut und ist eines der ältesten Gasthäuser Deutschlands. Durch Jahrhunderte war es Trinkstube des Adels, der Könige und Kurfürsten. Geistliche und weltliche Herren fanden hier Aufnahme, so dass das Hotel noch heute zu Recht den Namen Fürstenherberge führt.

7. Tag: Miltenberg - Aschaffenburg 42 km

Zwischen den Erhebungen des Spessarts und des Odenwaldes radeln Sie auf dem flachen Main-Radweg nach Klingenberg, das idyllisch im Schutz der Burgruine Clingenburg und ihrer bis ins Tal hinabreichenden Flankenmauern liegt. Legen Sie auf der Fahrradtour eine Pause ein in dem kleinen Rotweinstädtchen am bayerischen Untermain. Bummeln Sie durch die romantischen Gässchen und staunen Sie über den 8000 qm großen Rosenpark. In terrassenförmigen Steillagen wachsen die Trauben in Klingenberg direkt am Mainufer. Die Klingenberger Winzer produzieren jährlich hervorragende Rotweine, die sogar Weltruf genießen. Nach Ihrer Pause meistern Sie anschließend die letzten Kilometer der Radtour bis zum Sandsteinschloss Johannisburg in Aschaffenburg. Die Erzbischöfe / Kurfürsten von Mainz erhoben Aschaffenburg zu ihrer Zweitresidenz und hinterließen hier diesen dreiflügeligen Prachtbau der Spätrenaissance. Unweit des Schlosses am Hochufer des Mains sollten Sie auch das Pompejanum besuchen. Das mediterran anmutende, auffällige Gebäude ist der Nachbau eines römischen Wohnhauses wie sie in den antiken Vesuvstädten Pompeji und Herculaneum standen. Statt Sie noch der Stiftskirche und den Theaterplatz mit Sonnenuhr und Löwenapotheke einen Besuch ab, ehe Sie Ihren letzten Abend gemütlich ausklingen lassen.

Radlerbonus: 20,-€ pro Person bei Buchung bis zum 28.02.

8. Tag: Individuelle Abreise Aschaffenburg

Heute endet Ihre schöne Radreise in Aschaffenburg / Hessen nach dem Frühstück. DB Rückreise möglich. Falls Sie zurück zum Starthotel in Bamberg möchten, empfehlen wir Ihnen unseren praktischen Rücktransfer-Service (Abfahrt jeden Mi, Sa und So um 09:00 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden).

Informationen zum Main Radweg 

weitere Fahrradreisen: Radreisen am Main  

Anreisetermine 2022:  täglich  14.04. - 16.10.2022

 Preise 2022 Flotte Radreise Bamberg - Aschaffenburg

Übernachtung / Frühstück
Preis pro Person in Euro
Kategorie A Kategorie B
Doppelzimmer Einzelzimmer Doppelzimmer Einzelzimmer
14.04. - 06.05.2022 710,- 910,- 625,- 845,-
07.05. - 25.09.2022 775,- 975,- 695,- 915,-
26.09. - 16.10.2022 710,- 910,- 625,- 845,-
Zusatznächte:        
Bamberg 68,- 93,- 68,- 93,-
Aschaffenburg 63,- 83,- 55,- 70,-

Unterkünfte

Kat. A: komfortable Mittelklassehotels
Kat. B: guten Gasthöfen und Hotels

Leistungen Fahrradreisen von Bamberg bis Aschaffenburg auf Main Radweg

  • Übernachtung mit Frühstück
  • Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Gepäcktransport
  • Radwanderkarte mit eingezeichneter Route
  • Detaillierte Routenbeschreibung
  • Tipps zur Reisevorbereitung
  • Touristische Informationen
  • 7-Tage-Hotline-Service

Extras

  • Miet-Tourenrad und Satteltasche, pauschal: 70,- € pro Rad (Aktionspreis)
  • Miet-Elektrorad und 1 Satteltasche, pauschal: 180,– € pro Rad
  • Bustransfer Aschaffenburg – Bamberg: (Mi, Sa und So ca. 09.00 Uhr) 75,– € pro Person
  • Rücktransfer eigenes Rad zusätzlich  19,– €
  • Nicht im Reisepreis enthaltene Kurtaxe, Citytax oder Kulturabgabe - zahlbar vor Ort.

Anreisemöglichkeit

  • Bahn - Anreise: Bamberg ist von allen größeren Städten in Deutschland gut mit der Bahn zu erreichen. Unsere Partnerhotels erreichen Sie vom Bahnhof aus am besten mit einer kurzen Taxifahrt. Bamberg Hallstadt verfügt über einen eigenen Bahnhof.
  • Parkmöglichkeiten am Anreiseort: In unseren Vertragshotels in Bamberg-Zentrum besteht meist keine Parkmöglichkeit. Hier können Sie ab ca. 8,00 € pro Tag in öffentlichen Parkhäusern parken.
    Detaillierte Informationen zu den Parkmöglichkeiten an dem für Sie gebuchten Hotel erhalten Sie mit den ausführlichen Reiseunterlagen zwei Wochen vor Reisebeginn

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Anbieterkennzeichnung: Velociped GmbH & Co. KG, Alte Kasseler Str. 43, 35039 Marburg

Kontakt

Reisebüro Platzdasch
Inhaber: Andreas Weitz

Johann-Theodor-Roemhildt-Straße 6
36433 Bad Salzungen

Tel.: 03695 622073
Fax: 03695 63056
eMail: mail@reisebuero-platzdasch.de